Was für ein Fest – endlich hieß es wieder „Koi Zeit!“ und dieses Jahr könnte man den Satz tatsächlich auch so beenden „Koi Zeit: Burgerhunger!“.

Mit rund 2250 Burgern konnte der Hunger von den teils auch im strömenden Regen anstehenden zahlreichen Besuchermassen gestillt werden. Das wechselhafte Wetter tat auch der Motivation und dem tatkräftigen Einsatz aller Mitarbeitenden nichts zur Sache – eine hungrige Warteschlange, die zeitweise bis zum Schwarzmarkt über die Straße reichte, tat das Ihre. 

Dass der Burgerhunger bei Sonnenschein größer ausfällt, zeigt die anhaltende Beliebtheit des Cheeseburgers mit knapp 1100 verkauften Exemplaren am Ende des Straßenfests. Selbst als das Fleisch bereits ausverkauft war, kauften die Besucher weiter unseren Plantyburger, sodass am Ende nur etwas Salat und Zwiebeln sowie eine Packung Brötchen übrig blieben.

Dieses Jahr war einiges neu: Neben den Elektrogrills konnte mit dem Anbieten des veganen Plantyburgers eine neue Zielgruppe an Besuchern erreicht werden. Mit knapp 200 verkauften Plantyburgern wurde dieses Angebot reichlich und gerne bis zum Ausverkauf angenommen und sorgte für den ein oder anderen leckeren „Aha“-Moment!

Ob in der Vorbereitung, beim Standaufbau, beim Mitarbeiten während des Festes im Stand oder in der Küche, als Springer oder Spontaneinspringer, beim Aufräumen, Saubermachen und beim Abbau: Viele tatkräftige freiwillige und engagierte Hände haben dieses Jahr dafür gesorgt, dass die Umsetzung und unser Mitwirken als EmK auf dem Straßenfest so möglich war und reibungslos geklappt hat. Für diesen Einsatz möchten wir von Herzen DANKE sagen. 

Bettina und Julian Schmidgall, Anne und Nico Schmidgall, Kristina und Benjamin Klix

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.